Volksmusik

Monika Drasch Quartett - "Auf der böhmischen Grenz"

Monika Drasch – mit ihrer grünen Geige und den roten Haaren eine Ikone der Neuen Volksmusik – ist derzeit mit einem neuen Bühnenprogramm zur gleichnamigen CD unterwegs. Wie immer schöpft sie dabei aus der traditionellen Volksmusik, aus dem bayerisch-böhmischen Grenzraum und der Kraft einfacher Melodien. Diesmal entstand eine neue Klangwelt von bezaubernder Eindringlichkeit: authentisch, ausdrucksstark und emotional, witzig und tiefgründig, sinnlich und energisch. Da vereinen sich Dreiklangseligkeit, klassische Kammermusik und Jazz. Eine höchst musikalisch in Szene gesetzte Grenzbegehung. Und – Monika Drasch gibt wie immer mit ihrer charismatischen Bühnenpräsenz den Ton an.

„Auch Volksmusik kann wunderbare Kammermusik sein.“ (SZ)

Besetzung: Monika Drasch (Gesang, Grüne Geige, Dudelsack, Flöte); Norbert Nagel (Klarinetten, Saxophone); Christian Gruber (Gitarren, Gesang), Alex Haas (Kontrabass, Gesang)

Foto: Anja Wechsler/Ralf Dombrowski

DATUM
Freitag, 12.07.19
UHRZEIT
20:00 Uhr
EINLASS
19:00 Uhr
PREIS

Nummerierte Plätze:
TICKETS (Abendkasse):
25,00 €

TICKETS (VVK): 
22,00 € (zzgl. Gebühr)

ERMÄSSIGUNG (mit Nachweis):
Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Bay. Ehrenamtskarte um jeweils 3,00 €
Rollstuhlfahrer/Begleitung (B) je 50 %