Klassik

Minguet Quartett - Werke von Bach, Saunders, Debussy und Dvorák

Das Minguet Quartett - gegründet 1988 - zählt heute zu den international gefragtesten Streichquartetten und gastiert in allen großen Konzertsälen der Welt, wobei seine so leidenschaftlichen wie intelligenten Interpretationen für begeisternde Hörerfahrungen sorgen – „denn die Klang- und Ausdrucksfreude, mit der das Ensemble die Werke zur Sprache bringt, belebt noch das kleinste Detail" (Frankfurter Allgemeine Zeitung). Namenspatron ist Pablo Minguet, ein spanischer Philosoph des 18. Jahrhunderts, der sich in seinen Schriften darum bemühte, dem breiten Volk Zugang zu den Schönen Künsten zu verschaffen: Das Minguet Quartett fühlt sich dieser Idee auf seinen Konzertreisen mehr denn je verpflichtet.

Programm:
J. S. Bach: Die Kunst der Fuge (Contrapunctus 1)
James Saunders: interspersed sometimes with weeds and brambles (für Streichquartett / 2013)
Claude Debussy: Streichquartett (op.10) (zum 100. Todestag 2018)
Antonín Dvo?ák: Streichquartett (op. 96) „Amerikanisches"

 

KÜNSTLERGESPRÄCH:
16:15 Uhr (Moderation Klaus Wenk)

DATUM
Sonntag, 25.11.18
UHRZEIT
17:00 Uhr
EINLASS
16:00 Uhr
PREIS

Nummerierte Plätze:
TICKETS (Abendkasse):
32,00 €

TICKETS (VVK): 
29,00 € (zzgl. Gebühr)

ERMÄSSIGUNG (mit Nachweis):
Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Bay. Ehrenamtskarte um jeweils 10,00 €
Rollstuhlfahrer/Begleitung (B) je 50 %