Tango | Jazz | Klassik

Bolero Berlin - "Diabolus in Musica"

TERMINÄNDERUNG:
Die Veranstaltung wird auf Samstag, 9. Februar 2019, verschoben. Bereits erworbene Tickets sind an diesem Tag gültig. Nähere Informationen unter
www.alex-bolland.de.

Zum Konzert:
Es begann wie ein Experiment: Berliner Philharmoniker spielen cubanische Boleros, argentinische Tangos, Duke Ellington, Astor Piazzolla, Bizet und Ravel – nur eben ganz anders, als man es kennt. Schon die ersten Konzerte in der Berliner Philharmonie, gespielt vor 2000 begeisterten Menschen, wurden zum Triumph für das Ensemble.

Zum 10-jährigen Jubiläum der Gruppe gibt es nun ein brandneues Programm: „ Diabolus in Musica": Der Teufel und seine Verführungskünste sind ein vielfach variiertes Sujet von Opern, Operetten und Musicals. Als Instrumentalensemble hat Bolero Berlin – auf eigene Art – seine Seele diesem Thema verschrieben. Anfang des 20. Jahrhunderts haben neben den Klassikern auch Komponisten wie Lionel Belasco, Jerry Roll Morton, Kurt Weill oder Pixinguinha die spannungsreichen Harmonien aufgegriffen und in der Verschmelzung mit verführerischen Tanzrhythmen – Bolero, Mambo, Choro, Calypso – kleine magische Kunstwerke geschaffen.

Ungewöhnlich und neu wie seine Arrangements ist auch die Besetzung. Da sind Viola und Bassklarinette, da ist die siebensaitige Gitarre, der Kontrabass, das Klavier und ein wahrhafter Zauberer an den Percussionsinstrumenten; Martin Stegner, Manfred Preis, Esko Laine und Raphael Haeger, der hier nicht wie bei den Philharmonikern am Schlagzeug, sondern am Klavier sitzt. Der spezielle Sound der Gruppe wird noch durch den renommierten Jazzgitarristen Helmut Nieberle und den argentinischen Schlagzeuger Daniel »Topo« Gioia komplettiert.
„Fantastisch", „großartig", „genial" (Westfälische Nachrichten)

Eine Veranstaltung der KulturAgentur Alex Bolland www.alex-bolland.de

Foto: Philharmonic-jazz.de

DATUM
Samstag, 27.10.18
UHRZEIT
20:00 Uhr
EINLASS
19:00 Uhr
PREIS

Nummerierte Plätze:
TICKETS:
Infos unter www.alex-bolland.de