„Musica Emoción“ mit der Bläserphilharmonie Regensburg

Die Bläserphilharmonie Regensburg lud für das traditionelle Konzert am Faschingssonntag mit symphonischer Blasmusik erstmals in das Lappersdorfer AURELIUM ein.
Der große Konzertsaal war bis auf den letzten Platz ausverkauft, als die Bläserphilharmonie Regensburg mit etwa 50 Bläsern  (und zwei Streichern) unter der Leitung ihres neuen musikalischen Leiters Alejandro Vila das Konzert mit der berühmten „Peer Gynt-Suite“ von Edvard Grieg eröffnete. Unter dem Motto „Europa“ umspannte die dargebotene Musik einen weiten Bogen, der von kammermusikalisch arrangierten Werken (Maurice Ravel) über drei mitreißende, rhythmische Sätze des Werkes „Entornos“ (A.B.Ponsoda) bis hin zu großer Orchestermusik (Johan de Meij) und orchestraler Filmmusik von Enrico Morricone reichte. Als die souverän aufspielenden Musiker als  Zugabe die Polka „Böhmischer Traum“ zum Besten gaben, waren alle Gäste hingerissen von diesem überzeugenden Auftritt des preisgekrönten Regensburger Blasorchesters. Auf ein baldiges Wiedersehen (am Sonntag, den 23. Juli 2017) im AURELIUM darf man sich jetzt schon freuen.
Weitere Informationen zur Bläserphilharmonie Regensburg finden Sie unter: www.sbor.de

Fotos: Marius Treutwein

Veröffentlicht am 06.03.17